Verwendung von Blöcken (Teil 2)

Von Layer, von Block und Eigenschaften

Eigenschaften

Statt der Eigenschaft von Layer werden dem Block bestimmte Farben, Linienstärken, etc. zugewiesen dies macht den Block im Prinzip zu einem Unikat. Dazu wieder ein Beispiel. Wir haben folgenden Block mit dem Namen SoftwareKurs-Eigenschaften (siehe Bild unten).

Die Eigenschaften werden über Strg+1 aufgerufen oder Reg: Ansicht, Gruppe: Paletten, Button: Eigenschaften. Bevor der Block erstellt wird, werden die Eigenschaften aller Objekte auf dem Layer: Arme, Beine, Kopf etc. wie folgt definiert (siehe Bild unten).

Die Einstellung: von Layer, taucht nicht mehr auf. Jedes Objekt wurde angewählt und die Eigenschaften wurden auf gezielte Werte gestellt (Farbe = rot, Linientyp = Continous, etc.).

Der Vorteil, ich kann diesen Block in jede x-beliebige Zeichnung einfügen und er sieht immer gleich aus (in Abhängigkeit der Maßstäbe und der Plotstiltabellen).

Der Nachteil, der Block muss bei nachträglichen Änderungswünschen individuell angepasst werden. Obwohl derartige Änderungen mit dem Blockeditor und der Schnellauswahl zügig behoben werden können, kann diese Einstellung in größeren Projekten zu erheblichen, zeitlichen Beeinträchtigungen führen.

Meine Empfehlung: Alles was mit von Layer gesteuert werden kann, sollte auch damit gesteuert werden, denn dies ermöglicht ein Maximum an Flexibilität. Nichts desto trotz machen gezielte Einstellungen in den Eigenschaften Sinn, bspw. wenn das Projekt so groß ist, das man die Eigenschaften einsetzt um Layer zu „sparen“.

Die Eigenschaften im Eigenschaften-Editor (Strg+1)  im Blick zu haben wird ausdrücklich empfohlen. Sie lernen die Zusammenhänge damit schneller zu verstehen.

Die Eigenschaften sind eine rege Diskussion wert, weiter mit der Einstellung: von Block.

 

Kommentieren

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.